Das Bächlein

 

Du Bächlein silberhell und klar

Du eilst vorüber immerdar.

Am Ufer steh ich sinn und sinn,

Wo kommst du her, wo gehst du hin.

Ich komm aus dunkler Felsen Schoss

Mein Lauf geht über Blum und Moos.

Auf meinem Spiegel schwebt so mild

Des Blauen Himmels freundlich Bild.

Drum hab ich frohen Kindersinn

Es treibt mich fort, weiss nicht wohin.

Der mich gerufen aus dem Stein,

Der denk ich wird mein Führer sein.

 

Quelle umstritten, ev. von J.W. Goethe

 

 

Das Gedicht, vertont von Richard Strauss singe ich sehr gern. Gleichen unsere Leben nicht auch Bachläufen, in welchen wir unzählige Erlebnisse und Erfahrungen sammeln, die uns reifen lassen?

Hier einige Stationen meines Lebens: 

 

Erstberufliche Ausbildung zum Dipl. Architekten ETH:

Auseinandersetzung mit Ästhetik und Proportionen von Gebäudehüllen und Strukturen

und deren nachhaltiges, menschenfreundliches Umsetzen.

 

Langjähriges Interesse für unseren eigenen Körper:

Gesund sein, Gesund werden und Ernährung dieser kostbaren Leihgabe.

 

Zweitausbildung zum Farbtherapeuten: bei Integra AGP Luzern mit Abschluss im Juni 2012 

Ausrichtung: Mit den Farben  Menschen begleiten beim Anregen und Stärken ihrer Eigenheilkräfte. 

 

Danken möchte ich meiner Herkunftsfamilie, meiner ehemaligen selbst gegründeten Familie, meinen Lehrern, Arbeitgebern, Bauherren, Freunden und allen Menschen, die mir begegnen und mich bewegen.